Über Green Hannover

Grünes Hannover: eine der grünsten Großstädte Deutschlands

Ich bin Sebastian Grote, Designer und Fotograf aus Hannover und habe das Foto-Projekt Green Hannover im August 2017 gestartet. Hannover wirbt für sich mit dem Begriff „grüne Metropole“ und damit, zu den grünsten Großstädten Deutschlands zu gehören. Ich mache die grünsten Ecken der Stadt ausfindig und zeige, dass der verbreitete Ruf der grauen und langweiligen Stadt keinesfalls gerechtfertigt ist.

Die niedersächsische Landeshauptstadt bietet Großstadt-Feeling und gleichzeitig viel Natur mitten in der City und in der Region. Über das Stadtgebiet erstreckt sich zentrumsnah Europas größter Stadtwald, die Eilenriede, welcher ein beliebtes Erholungsziel für Spaziergänger, Fahrradfahrer, Läufer und Lebensraum zahlreicher Tierarten ist. Nicht weniger beliebt sind die Herrenhäuser Gärten u. a. mit einem der bedeutendsten Barockgärten (Großer Garten) sowie das Gebiet um Maschpark und Maschsee, welches zahlreich von Einheimischen und Touristen gleichermaßen aufgesucht wird. Ebenfalls zu erwähnen die verschiedenen Stadtparks, die Uferbereiche von Ihme und Leine, das Steinhuder Meer 30 km westlich von Hannover und die über 20.000 Kleingärten.

Grünes Hannover: Blick vom Neuen Rathaus auf Maschpark und Maschsee

Blick vom Neuen Rathaus auf Maschpark und Maschsee

Viel Grün in der Stadt trägt zum Wohlbefinden der Bewohner und zu einem besseren Stadtklima bei, denn Stadtbäume, begrünte Dächer und Fassaden filtern nachweislich Feinstaub, Stickoxide und andere Schadstoffe und verbessern so die Luftqualität. Auch sorgen Grünflächen dafür, dass sich eine Stadt im Sommer nicht zu stark erhitzt, denn durch die Entstehung von Hitzeinseln kann es z.B. in der Innenstadt von Berlin bis zu 10 Grad wärmer sein als im Umland.

In vielen Städten gibt es Initiativen, die Umgebung grüner zu machen, so auch in Hannover mit dem Förderprogramm zur Dach- und Fassadenbegrünung sowie Entsiegelung von Böden. Dass die Natur bei Architekten einen immer höheren Stellenwert einnimmt, zeigen interessante Bauprojekte, wie z. B. die begrünten Hochhaustürme Bosco Verticale in Mailand (Bild unten), der Agora Garden in Taipeh oder ähnliche Projekte, die in den nächsten Jahren auch in Deutschland realisiert werden.

Bosco Verticale in Mailand - Weltweit erster vertikaler Wald
Bosco Verticale in Mailand, der wohl weltweit erste vertikale „Wald“

Green Hannover soll auch dazu anregen, mit offenen Augen durch die Stadt zu laufen und vielleicht auch selbst für mehr Grün in seiner Umgebung zu sorgen. Für die neuesten Einblicke folgt mir doch auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Nutzt #GreenHannover für eure Fotos.